Seltene Tiere – besondere Tierarten, Haustier-Rassen und Wildtiere

Es gibt unglaublich viele verschiedene Tierarten auf der Erde. Seriösen Schätzungen zufolge sind über 90 Prozent aller Arten unseres Ökosystems den Menschen unbekannt. Dazu zählen nicht nur isolierte Arten in schwer zugängigen Gebieten an Land, sondern ganz besonders auch Tiere des Meeres. In den Weiten der Ozeane verstecken sich viele Arten in Tiefen, die Menschen nicht einmal mit ihren Schleppnetzen oder U-Booten erreichen. Dennoch gelangt von Zeit zu Zeit ein solches Tier in die Netze der Fischer und sorgt mit ungewöhnlichem Äußeren für Aufsehen.

Wir konzentrieren uns lieber auf solche Tiere, die den Menschen auch zufällig begegnen könnten oder sogar von ihnen geschaffen – also gezüchtet – wurden.

Hunde: seltene Hunderassen

Haushunde werden seit vielen tausend Jahren gezüchtet. Die ersten Arten entstanden – darin sind sich Experten einig – vor mindestens 15.000 Jahren, vermutlich noch weit früher. Von Rassen konnte in dieser Zeit noch keine Rede sein, vielmehr waren die ersten Hunde ausgesprochene Wolfshunde, denn die ersten Haushunde stammten noch direkt vom Wolf ab.

Wie entstehen Hunderassen?

Durch gezielte Verpaarung züchtete man ihnen Eigenschaften ab und verstärkte die gewollten Charakterzüge und körperliche Merkmale bis zum heutigen Rassehund. So entstanden und verschwanden im Laufe der Jahrtausende unzählige Hunderassen. Zunächst gab es keine Hunderassen im heutigen Sinne, denn Hunde waren reine Nutztiere. Sie beschützten den Hof, die Familie, das Vieh oder wurden bei der Jagd eingesetzt. Erst später, als der Mensch diese Nutztiere weiter für ihren Zweck optimierte und die gewünschten Eigenschaften festlegte, konnte man von Rassetieren sprechen.

Was für Hunderassen gibt es und wie bestimmt man sie?

Die meisten Hunderassen werden von Zuchtverbänden und Vereinen genau definiert und beschrieben. Neben den äußeren Merkmalen ist hierbei auch das Wesen entscheidend. Anhand der Beschreibung jeder Rasse kann ein Hundezüchter jeden Rassehund seiner Rasse präzise zuordnen. Rassehunde unter scheiden sich von Kreuzungen (Mischlingshunden) dadurch, dass sie der Beschreibung der Rasse entsprechen und stets ihresgleichen hervorbringen. Die Nachkommen besitzen also ebenfalls dieselben Rassenmerkmale.

Besondere & seltene Hunderassen

Folgende Liste führt einige seltene, unübliche und besondere Hunderassen auf:

  1. Mudi
  2. Do Khyi (Tibetdogge/Tibetmastiff)
  3. Catahoula Leopard Dog
  4. Norwegischer Lundehund
  5. Azawakh
  6. Catalburun
  7. Barsoi
  8. Mastino Napoletano
  9. Pomsky
  10. Chinese Crested
  11. Affenpinscher
  12. Jura Laufhund
  13. Chinook
  14. Otterhund
  15. Dandie Dinmont Terrier
  16. Bedlington Terrier
  17. Saluki
  18. Leonberger
  19. Löwchen
  20. Bergamasco Shepherd
  21. Podenco
  22. Kangal
  23. Schwarzer Terrier
  24. Deutsch Langhaar
  25. Italienischer Corso (Cane Corso Italiano)
  26. Jagdterrier
  27. Altdeutscher Hütehund
  28. Bernhardiner
  29. Windhund-Mischling
  30. Neuguinea Dingo
  31. Peruanischer Nackthund
  32. Stabyhoun
  33. Rothund
  34. Laekenois
  35. Hovawart
  36. Lancashire Heeler
  37. Schwedischer Lapphund
  38. Xoloitzcuintli (Mexikanischer Nackthund)
  39. Goldendoodle
  40. Labradoodle
  41. Tschechoslowakischer Wolfshund
  42. Irischer Wolfshund
  43. Pharaonenhund
  44. Shiba Inu
  45. Whippet
  46. Dogo Argentino
  47. Shar Pei
  48. Komodor
  49. Alaskan Malamute

Pferde: uralte Rassen, Nutzpferde & Sportpferde

Pferderassen werden heute primär für den Sport und aus Liebhaberei gezüchtet. Im Einsatz als Reitpferd, Zugpferd oder Arbeitspferd ist wegen der besonderen Robustheit eine Reinrassigkeit nicht immer erwünscht.

Neben den Rassepferden interessieren sich Züchter heute auch für alte Pferderassen und Wildpferde, um das Genom von Zuchtpferden aufzuwerten, Erbleiden zu reduzieren und die Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten zu verbessern.

Hier werden bald seltene Pferderassen aufgelistet. Sollten Sie besonderes Interesse an einer bestimmten Rasse haben, hinterlassen Sie bitte unten einen Kommentar!

Katzen: Hauskatzen, alte Rassen & bedrohte Wildkatzen

Ist Ihnen einmal aufgefallen, dass es keine Langhaar-Wildkatzen gibt? Naja, von der Löwenmähne einmal abgesehen. Heutige Hauskatzen stammen fast ausschließlich von eurasischen Katzen ab. Die Langhaar-Mutation wird von Experten im Nahen Osten vermutet und ist ein Markenzeichen der ältesten Katzenrasse überhaupt, der Angora-Katze.

An dieser Stelle werden wir in Zukunft eine Liste besonderer und seltener Katzen vorstellen. Sie kennen eine besondere Katzenrasse, die wir aufnehmen sollten oder möchten anderweitig mitwirken? Dann hinterlassen Sie unten einen Kommentar!

Vögel: Exoten, alte Geflügelarten & seltene Wildvögel

Gerade bei den Vögeln gibt es viele bedrohte Arten, denn die Urwälder schwinden und der Mensch trägt Keime und Fressfeinde in jeden Winkel der Erde.

Neben den Wilvögeln möchten wir in diesem Abschnitt das Augenmerk auch auf alte Nutzgeflügel-Rassen und selten zu sehende, heimische Vögel legen. Zudem möchten wir die Vogelzucht unter die Lupe nehmen.

Sie wünschen sich bestimmte Themen oder kennen eine Vogelart, die wir auf keinen Fall vergessen dürfen? Dann hinterlassen Sie unten gerne einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Details zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung.